AnsweredAssumed Answered

Fragen zu CIFS: Timeout, nbstat, andere Netzlaufwerke

Question asked by perlator on Jul 9, 2010
Latest reply on Jul 13, 2010 by perlator
Hallo,

ich habe ein paar Fragen zu CIFS. Ein Alfresco-System (Community 3.3g) läuft auf einem Linux-Server und es soll von Windows XP SP3 und Win7-Rechnern als Laufwerk eingebunden werden können. Dafür soll ja CIFS benutzt werden, welches ich nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch geschafft habe. Die CIFS-Funktionalität benutzt die unpriviligierten Ports wie in http://wiki.alfresco.com/wiki/File_Server_Subsystem beschrieben.

Wie gesagt, das einbinden als Netzlaufwerk klappt zunächst. Nur nach einer gewissen Zeit findet er das Laufwerk nicht mehr. Erst wenn ich in einer CommandShell "nbtstat -A <Ip-Adresse>" ausführe kann ich es anschließend wieder benutzen. Liegt es vielleicht an der Einstellung "session-timeout" in der file-servers.xml? Wie kann man das ausstellen? Die Timeout auf 0 setzen? Warum muss ich erneut nbstat aufrufen?

Die zweite Frage: auf dem Linux-Server läuft noch ein samba-System für weitere Netzlaufwerke. Nachdem ein Switch zwischen Clients und dem Linuxserver neu gestartet wurde, konnten die Netzlaufwerke nicht mehr eingebunden werden. Dies klappte erst nach einen Server Neustart (Alfresco wurde dabei nicht mitgestartet). Da dies zum ersten mal aufgetrete ist, liegt eine Verbindung zu Alfresco nahe. Kommen sich da die beiden smb-Konfigurationen in die Quere? Sollte ich eine extra IP-Adresse für Alfresco vergeben, wie in http://wiki.alfresco.com/wiki/Changing_Bind_Addresses_and_Ports_for_Samba_and_FTP beschrieben?

Vielen Dank.

Outcomes