AnsweredAssumed Answered

Was ist Neu in Alfresco 3.4a

Question asked by bwerner on Sep 28, 2010
Hallo,

Anbei eine Liste der Neuerungen in der Alfresco Community 3.4a.

Hier zunächst ein mal eine Erklärung was es mit dem "a" auf sich hat.

Add-ons (separate Auslieferung zu 3.4a)

Doc-Lib Portlet

Dieses Portlet bietet, über das auf Share basierende Document Library Portlet, DM Funktionalitäten in Portalen.

Web Quick Start

Die "Web Quick Start" ist eine Beispiel-Applikation, die mit den Funktionen der Alfresco Plattform erstellt wurde. Sie stellt ein End-to-End ECM Beispiel für ein Authoring- und Publishingsystem dar. Die Applikation basiert auf Alfresco Share und einer Web-Applikation, welche mittels Spring MVC, Spring Surf und OpenCMIS entwickelt wurde. Die Web Site wird dynamisch, unter Verwendung von Alfresco als CMIS Runtime, generiert.

Die primären Ziele für die Web Quick Start Applikation sind es die Fähigkeiten der Alfresco Plattform, mit einem einfach zu installierenden Paket, darzustellen und Entwicklern einen starken Ausgangspunkt für ihre eigenen Alfresco Implementationen zur Verfügung zu stellen. Diese Ziele dienen dazu, sowohl Business Anwender als auch Entwickler, möglichst schnell mit den Fähigkeiten der Alfresco WCM vertraut zu machen. Die Alfresco Core-Plattform wurde hierdurch nicht verändert, sondern ausschließlich über ein Content Model, Behaviours und Worklfows erweitert, welche die vielfältigen Standardfunktionen von Alfresco nutzen.

Content Erstellung

Erweiterungen für den "Alfresco Web Editor" (AWE)

Erstellung und Löschung von Inhalten

Erweiterungen des AWE ermöglichen nun die Erstellung von neuen Inhalten und das Löschen vorhandener Inhalte. Der Erstellungsprozess wird über ein zusätzliches Funktions-Icon gesteuert, das die Möglichkeit "erstelle ein neues Objekt wie dieses" bietet. Dieses Vorgehen bietet für nicht technische Anwender einen Einfachen Weg neue Inhalte zu erstellen ohne darauf achten zu müssen wo der Inhalt erscheinen soll und welcher typ verwendet werden soll.

AWE FreeMarker Support

Die "Web Quick Start" liefert ein Beispiel in dem über den AWE FreeMarker templates Verwendung finden.


Share Erweiterungen

Redesign der bisherigen Werkzeugleiste

Die bisherige Share Werkzeugkeiste wurde redesigned um bessere Usabillity, einfachere Lokalisierung und Anpassungen über die Konfiguration zu ermöglichen.

Erweiterte Suche

Die neuen Fähigkeiten der Suche bieten dem Endanwender Suche über Formulare und den Entwicklern sehr großen Spielraum für Anpassungen und Erweiterungen.

    -Endanwender können über angepasste Dokumententypen, Aspekts und spezifische Attribute suchen.
    -Entwickler haben die Möglichkeit applikationsspezifische Oberflächen für die Suche bereit zu stellen.


Erweiterter Workflow

Umfassende Workflow Funktionen wie:

    - Starten von Workflows mit und ohne Dokumenten
    - Anhägenen von mehreren Dokumenten an einen Task
    - Neues Inbox Dashlet
          * Starten von Workflows, filtern über Priorität, Datum, persönliche & pooled Tasks sowie Einsehen und Ändern von Aktionen
    - Meine Tasks Komponente
          * Filtern von Tasks über Priorität, Datum, zuständiger Person…
          * Bearbeiten und einsehen von Tasks und Aktionen
          * Paging
    - Einsehen/Bearbeiten in der Detail-Ansicht
          * Fälligkeitsdatum
          * Verwaltung von Anhängen
          * Status
          * Voting
          * Prioritäten
          * Parallele/Serielle Tasks
    - Workflow Detail-Ansicht
          * Aktueller Besitzer, Fälligkeitsdatum und Status
    - Task Historie
          * Ausgeführt von, Ergebnis, Datum und Zeit für ausgeführte Aktionen und Historie der Kommentare
    - Workflow Management - Workflows, die ich gestartet habe
          * Filtern von Tasks über Priorität, Startdatum, Fälligkeitsdatum und Workflow-Typ
          * Ansehen und Abbrechen von Workflows


Benutzerstatus

    - Teilen Sie Ihren Staus anderen Benutzern mit…an was arbeiten Sie gerade?
          * Der Benutzerstatus ist für andere Benutzer im Benutzerprofil, über Site Mitglieder und weitere Ansichten einsehbar.


Erweiterte Optionen für die Sichtbarkeit von Sites

Sie können bestimmen welche Benutzer öffentliche Sites sehen dürfen um auf die Belange einer Extranet-Lösung eingehen zu können. Zum Beispiel können Sie Sites ausschließlich Ihren Mitarbeitern zugänglich machen und für externe Benutzer den Zugriff verwehren. Hier können Sie weitere Details einsehen Site_Service_3.4

Berechtigung zum Erstellen von Sites

Als Standard können alle Benutzer Share Sites erstellen. Es ist möglich dieses einzuschränken, indem die Zugriffsrechte für den den Sites Ordner geändert werden Einschränken der Erstellung von Sites

Replikaton Job Management

Eine neue Komponente der Share-Administrationsoberfläche um Replokationsjobs zu erstellen und zu verwalten. Dies beinhaltet die Verwaltung von "Payload" (zu transferierende Dokumente und Ordner), Verwaltung des Ziel-Repository und den Zeitplan für die Replikation.

Repository

Entfernung von Hibernate

Seit der ersten Version von Alfresco wurde Hibernate verwendet um das Objekt-Relational Mapping durchzuführen und als Zugriffsschicht für die verwendeten relationalen Datenbanken zu dienen. Hibernate war für die schnelle Entwicklung der frühen Alfresco Versionen unverzichtbar.
Nachdem der Umfang der Alfresco Deployments nun stark gewachsen ist, wird es für Alfresco zunehmend wichtiger die Interaktion zwischen Applikation und der darunter liegenden Datenbank stärker zu kontrollieren, um Sicher zu stellen, dass die Zugriffe optimiert auf unsere Belange hin optimiert sind. In der Alfresco Version 3.4 sind wir dazu über gegangen nicht mehr die generalistischen Möglichkeiten von Hibernate zu nutzen sondern ein natives Mapping und eine native Zugriffsschicht zu schaffen. Diese erreichen wir unter Verwendung von Apache iBATIS.
Dieser neue Ansatz ermöglicht uns eine bessere Kontrolle der Datenbank-Zugriffsschicht, was uns in die Lage versetzt auch zukünftig sehr große Repositories und Enterprise Deployments optimal zu unterstützten, die wir in wachsender Häufigkeit bei unseren Anwendern vorfinden.

WICHTIG:
Diese Zugriffsschicht ist für Entwickler nicht zugänglich. Die Änderungen haben keinen Effekt auf existierende APIs, Suche oder andere Features. Es besteht keine Notwendigkeit bestehende Systeme zu migrieren.

Replikation

Die Replikation basiert auf dem http://wiki.alfresco.com/wiki/Transfer_ServiceTransfer Service der mit der Alfresco Version 3.3 vorgestellt wurde und erlaubt es Spaces (Ordner) und Inhalte zwischen verschiedenen Alfresco Repositories zu kopieren. Die Replikation kann zeitlich gesteuert, auf Anforderung oder über Aktionen durchgeführt werden.

Die Content Replikation ist dazu gedacht dort eingesetzt zu werden, wo in geografisch getrennten Deployments die Leitungsbandbreite Einfluss auf die Performance nehmen kann.
Für die Konsumenten der Inhalte bietet die Replikation folgende Vorteile:

    - Schneller Zugirff auf Inhalte die auf einem lokalen Server bereitgestellt werden.
    - Hohe Verfügbarkeit, da kein "Single Point of Failure" existiert

Für die Administratoren eines ergibt sich der Vorteil, dass Überbelastungen der Netwerkinfrastruktur vermieden werden.

Im Standard werden Inhalte als "read only" in den Ziel-Repositories abgelegt. Dies stellt die Integrität der Inhalte sicher und vermeidet die Gefährdung von Informationen durch unkontrollierte Veränderung. Für die Benutzer gibt es die Option zu der Quelle der Inhalte zu navigieren und die Änderungen dort vorzunehmen.

Weitere Informationen können hier nachgelesen werden: Replication REST API

Rating Service

Den Repository Services wurde ein Rating Service hinzugefügt. Dieser Service bietet vorgefertigte Rating Schemata für Inhalte und unterstützt Entwickler bei der Definition eigener Schemata. Er ermöglicht es Benutzern verschiedene Ratings für Inhalte abzugeben oder zu erhalten. Dieser Service steht in der Java Foundation API, der JavaScript API und der REST API zur Verfügung. Bisher wurden keine UI Erweiterungen in Share vorgenommen.
Weitere Informationen können hier nachgelesen werden:Rating Service

Lese Performance

Durch die Einführung einer neuen Methode auf den PermissioService namens hasReadPermission konnte eine Steigerung der "read permission" Evaluierung erreicht werden. Dies ist speziell für die Überprüfung große Ergebnislisten zuträglich.

Release Notes

Die Release Notes sind, wie immer, im Wiki zu finden.

Download

Hier kann die neue Alfresco 3.4a downgeloaded werden.

Beste Grüße und viel Spaß mir der neuen Version von Alfresco,
Bernhard

Outcomes