AnsweredAssumed Answered

Brauche Hilfe bei DMS-Strucktur

Question asked by booley on Feb 24, 2011
Latest reply on Mar 11, 2011 by booley
Hallo zusammen,

ich möchte zunächst mit Alfresco ein DMS für eine lerntherapeutische Praxis aufbauen. Da ich mir nicht sicher bin, wie ich es am besten struckturieren soll, möchte ich euch gerne um eure Meinung bitten.

Das habe ich vor:
Zwei grundsätzliche Dokument-Typen:
1) Schülerakten
2) Unterrichts-Materialien


Zu 1)
Ein Schüler soll einige Eigenschaften erhalten, wie z.B. Schüler-Nr, Nachname, Vorname, Wohnort, KZ-Jugendamt, usw.
Im Laufe der Therapien fallen immer wieder Dokumente an, welche einem Schüler zugeordnet werden sollen. Dies sind verschiedene Dokumente sein, wie z.b. aus Office, gescannte Unterlagen als PDF (ohne OCR), Bilder, usw.
Diese Dokumente sollen möglichst einfach immer jeweils einem Schüler zugeordnet werden, ohne dass man immer wieder die Schülereigenschaften an das Dokument hängen muss.
Mein erster Gedanke war, einen Folder für jeden Schüler anzulegen und dort die Eigenschaften dran zu hängen (also einen Custom-Type). Diese sollen dann an die Dokumente im Folder automatisch übergeben werden.

Bei meinen Versuchen habe ich es nicht hin bekommen. Ich habe einen Custom-Type mit dem Parent "content" erstellt, welcher die gewünschten Eigenschaften beinhaltet. Dieser Type wird dann per Regel automatisch allen Dokumenten in dem Ordner "Schüler" zugewiesen wird. Das klappt so weit.
Wenn ich jetzt aber innerhalb von "Schüler" einen Folder anlege, bekommt dieser natürlich nicht diesen Typ zugewiesen, da es ja ein Folder ist. Hier sollen aber die Eigenschaften hinterlegt werden, welche an die Dokumente innerhalb des Ordners vererbt werden. Ich könnte jetzt den Dokument-Typ ändern, dass er von "folder" erbt, aber dann werde ich es ja wiederum nicht an die Dokument im Ordner vererben können, oder?

Weiß jemand, wie sowas geht? Oder gibt es eine besserer Idee? Vielleicht mir Associations? Mit denen habe ich mich noch nicht vertraut gemacht…


zu 2)
Es gibt eine Unmenge von Unterrichtsmaterialien (Arbeitsblätter, Leistungstests, usw.), welche für die verschiedenen Gebiete eingesetzt werden. Diese Materialien können dann wiederum verschiedenste Eigenschaften haben.

Hier mal ein paar Beispiele:
Einsatzgebiet: Legasthenie/LRS
Eigenschaften: Optik, Akustik, Differenzierung, Serialität, lauttreues Schreiben, Dehnungs-H, Konsonanten-Doppelung, …

Einsatzgebiet: Dyskalkulie/Rechenschwäche
Eigenschaften: Optik, Akustik, Differenzierung, Serialität, Zahlenraum 1 bis 9, Zahlenrauf 1-20, Zahlenraum 1-100, Zehnerübergang, Addition, Subtraktion, …

Einsatzgebiet: Konzentration
Eigenschaften: einzeln, Gruppe, Optik, Akustik, …

Ggf. erhält ein Blatt mehrer Einsatzgebiete.

Hier dachte ich, wären wohl Aspects ein geeigneter Ansatz, welche man dem Material zuweisen kann.
Außerdem könnte man zusätzliche Aspects erstellen für komplette Therapieprogramme. Also wenn man z.B. einen Ordner voll mit Kopiervorlagen zu einer speziellen Therapiemethode hat.

Ist der Ansatz bis hier hin in Ordnung? Oder sollte man sowas anders organisieren?

Gleich Baustelle, nächste Aufgabe:
Die Materialien sind momenan alle in Papierform vorhanden. Sie müssen also eingescannt und verschlagwortet werden.
Wie kann man denn soetwas vereinfachen?
Ich dachte hier an mehrere IN-Ordner, in welche die gescannten PDF's über das Netzlaufwerk eingestellt werden. Diese sollten dann mit Regeln hinterlegte Aspekte zuordnen und anschließend das Dokument aus dem IN-Ordner in einen Material-Ordner verschieben. Ich würde also z.B. einen Order "IN_Legasthenie_Optik" erstellen, welcher dann automatisch den Content-Typ "Material" und den Aspect "Legasthenie" zuweist in und in diesem Aspect die Eigenschaft "Optik" setzt. Der Rest muss dann natürlich noch händisch hinzugefügt werden.

Geht das? Irgendwelche besseren Ideen? Wären vielleicht Tags auf Grund der mehrfach vorkommenden Eigenschaften der bessere Ansatz?


Uff, ist jetzt doch ganz schö viel geworden.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinungen, Gedanken, Ideen usw. miteilt. Denn sonst werde ich vermutlich schnell in eine falsche Richtung laufen…

Gruß
Booley

Outcomes